<< zurück zur Übersicht

Krankengymnastik

In der Krankengymnastik erlernen die Patienten Übungen und neue Verhaltensmuster, um Beschwerden zu lindern.

Die Einsatzgebiete der Krankengymnastik sind sehr vielfältig. So können z. B. orthopädische Beschwerden ( Bandscheibenvorwölbungen, Hexenschuss) die Behandlung erforderlich machen, aber auch Atemgymnastik oder die Rehabilitation nach Schlaganfällen oder Herzinfarkten.

Nach Operationen ist die Krankengymnastik notwendig, um den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen oder wichtige Verhaltensstrategien zu erlernen, die vom operierenden Arzt vorgegeben werden.